Schwes­ter Utes Wohn-Oase

Am Anfang war der Gedanke

Die Idee, die ehe­ma­lige Pen­sion zum Alten- und Pfle­ge­heim umzu­ge­stal­ten, hatte Schwes­ter Ute, die gelernte Kran­ken­schwes­ter ist, schon län­ger. Seit dem Erfolg des Alten- und Pfle­ge­heims »Wohn­idyll« in Ste­ge­litz, wel­ches sie im Jahr 2000 eröff­nete, suchte sie nach einem neuen Objekt, das der Nach­frage stand­hal­ten konnte.

Und so sieht es aus

Im Januar 2006 eröff­nete Schwes­ter Ute die »Wohn-Oase« in Möser/Neu Kül­zau mit 23 Bet­ten. Die Zim­mer sind auf drei Eta­gen ver­teilt, wel­che man bequem mit dem Fahr­stuhl errei­chen kann. In jedem Einzel- und Dop­pel­zim­mer befin­det sich eine sepa­rate Nass­zelle mit WC. Des Wei­te­ren sind die Wohn­räume mit moder­nen Pfle­ge­mö­beln sowie Fernseh- und Tele­fon­an­schluss bestückt.

Die Ein­rich­tung ver­fügt über eine moderne tech­ni­sche Aus­stat­tung. Dabei ist man auf die hydrau­li­schen Wan­nen beson­ders stolz, da diese den Bewoh­nern Sicher­heit geben und für die Mit­ar­bei­ter eine wesent­li­che Arbeits­er­leich­te­rung dar­stel­len – das Baden macht wie­der Spaß!

Durch unter­schied­li­che Farb­ge­stal­tung der ein­zel­nen Eta­gen fällt die Ori­en­tie­rung sehr leicht. Dort befin­den sich auch Auf­ent­halts­be­rei­che sowie Sitz- und Unter­hal­tungs­mög­lich­kei­ten, die eine fami­liäre Atmo­sphäre schaf­fen. So auch die Mahl­zei­ten, die gemein­sam im Spei­se­saal ein­ge­nom­men wer­den, wobei den Ange­hö­ri­gen genü­gend Platz zum Ver­wei­len gebo­ten wird.

Im Som­mer kön­nen die Bewoh­ner das schöne Wet­ter auf der Ter­rasse oder im anlie­gen­den Gar­ten genie­ßen. Die »Gar­ten­stadt« Möser ver­fügt dar­über hin­aus über ein gepfleg­tes Anwe­sen und lädt in ruhi­gem Ambi­ente zum Spa­zie­ren gehen ein.

Indi­vi­du­elle Betreuung

Das Team aus qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten und moti­vier­ten Hilfs­kräf­ten sorgt für eine fach­ge­rechte und bedürf­nis­ori­en­tierte Betreu­ung der Bewoh­ner. Durch stän­dige Moti­va­tion, das Ein­üben und Wie­der­er­ler­nen lebens­prak­ti­scher Fähig­kei­ten sowie durch den Ein­satz ergo­the­ra­peu­ti­scher Ansätze wird ange­strebt, die geis­ti­gen, kör­per­li­chen und sozia­len Fähig­kei­ten zu erhal­ten und sogar zu verbessern.

In der haus­ei­ge­nen Küche wer­den die täg­li­chen Mahl­zei­ten, fri­sche Salate und Kuchen zube­rei­tet. Das Alex-Menü Mag­de­burg ver­sorgt die Ein­rich­tung mit abwechs­lungs­rei­chem Mittagessen.

Ein bedürf­nis­ori­en­tier­tes Leistungsangebot

Wir betreuen Bewohner in den stationären Pflegegraden 2 bis 5 oder mit Aus­sicht auf eine sol­che. Dar­über hin­aus bie­ten wir Kurzzeit- und Ver­hin­de­rungs­pfle­ge­plätze an, soweit die Kapa­zi­tä­ten dazu vor­han­den sind.

Jedem Bewoh­ner ist es frei­ge­stellt, sei­nen per­sön­li­chen Haus­arzt bei­zu­be­hal­ten. Für uns ste­hen die gute Zusam­men­ar­beit und eine abge­stimmte Pfle­ge­pla­nung im Vordergrund.

Rundum für alles gesorgt

Alle Bewoh­ner haben die Mög­lich­keit, an Got­tes­diens­ten teil­zu­neh­men. Für wei­tere Abwechs­lung sorgt monat­lich ein Höhe­punkt in Form von Fes­ten, Ver­an­stal­tun­gen und Ausflügen.

Das geschulte Per­so­nal sorgt fer­ner für not­wen­dige Fahr­ten zu Fach­ärz­ten. Ein Fri­sör und der Fuß­pfle­ge­dienst von Schwes­ter Ute kom­men bei Bedarf ins Haus.
Die Wäsche wird von der Wäsche­rei Ordel Edel­weiß GmbH in Burg gereinigt.

Pflegesatzkosten

Pflegesatzkosten für stationäre Pflege ab 01.03.2020

  Tagessatz pro Monat (30.42 Tage)
  Investitionskosten 9,06 € 275,61 €
  Unterkunft 11,62 € 353,48 €
  Verpflegung 7,75 € 235,75 €

  Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil

22,68 € 689,93 €
  Pflegegrad 2 48,00 € 1460,16 €
  Pflegegrad 3 64,17 € 1952,05 €
  Pflegegrad 4 81,03 € 2464,93 €
  Pflegegrad 5 88,59 € 2694,91 €
  Kurzzeitpflege 72,60 € max. 22 Tage

Monatliche Zuzahlungsbeträge nach Pflegegrad ab 01.03.2020

Pflegegrad Anteil der 
 Pflegekasse verbleibende Zuzahlung
  PG 2 770,00 € 1554,77 €
  PG 3 1262,00 € 1554,77 €
  PG 4 1775,00 € 1554,77 €
  PG 5 2005,00 € 1554,77 €

Im Falle von Abwesenheit eines Bewohners, z.B. durch einen Krankenhausaufenthalt, tritt die Rückzahlungsregelung laut Heimvertrag in Kraft. Das heißt, es erfolgt ab dem vierten Tag die Erstattung der Kosten für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 25 %.

Pfle­ge­satz­kos­ten sta­tio­näre Pflege

Stand: 1. Dezember 2018. Laufzeit bis 29.02.2020

Durch das Inkraft­tre­ten des Pfle­ge­stär­kungs­ge­set­zes wur­den ab dem 1. Januar 2017 die Pfle­ge­stu­fen durch die Pfle­ge­kas­sen auto­ma­tisch in Pfle­ge­grade gewandelt.

  Pfle­ge­grad

2 3 4 5
  Leis­tung der

Pflegekassen

770,00 € 1262,00 € 1775,00 € 2005,00 €

Alle Bewohner unab­hän­gig von ihrem Pfle­ge­grad zahlen den glei­chen Anteil an Pfle­ge­leis­tung, wie Sie der fol­gen­den Auf­stel­lung ent­neh­men können:

Unter­kunft / Verpflegung Inves­tive Kosten EEE
  Kos­ten pro Tag 17,39 € 9,06 € 18,74€

* EEE = Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil bei PG 2 – 5
Für zusätz­li­che Betreu­ungs­leis­tun­gen nach § 43b SGB XI zah­len die Pfle­ge­kas­sen ab Januar 2017 Leis­tun­gen in Höhe von 133,00 € pro Monat.

Pfle­ge­satz­kos­ten sta­tio­näre Pflege

Stand: 1. Dezember 2018. Laufzeit bis 29.02.2020

Durch das Inkraft­tre­ten des Pfle­ge­stär­kungs­ge­set­zes wur­den ab dem 1. Januar 2017 die Pfle­ge­stu­fen durch die Pfle­ge­kas­sen auto­ma­tisch in Pfle­ge­grade gewandelt.

  Pfle­ge­grad 2 3 4 5
  Leis­tung der

Pflegekassen

770,00 € 1262,00 € 1775,00 € 2005,00 €

Alle Bewohner unab­hän­gig von ihrem Pfle­ge­grad zahlen den glei­chen Anteil an Pfle­ge­leis­tung, wie Sie der fol­gen­den Auf­stel­lung ent­neh­men können:

Unter­kunft / Verpflegung Inves­tive Kosten EEE
  Kos­ten pro Tag 17,39 € 9,06 € 18,74€

* EEE = Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil bei PG 2 – 5
Für zusätz­li­che Betreu­ungs­leis­tun­gen nach § 43b SGB XI zah­len die Pfle­ge­kas­sen ab Januar 2017 Leis­tun­gen in Höhe von 133,00 € pro Monat.

Qua­li­täts­be­richt

Die Heim­auf­sicht (Lan­des­ver­wal­tungs­amt Refe­rat Heim­auf­sicht) führt regel­mä­ßig Qua­li­täts­prü­fun­gen durch. Nach­fol­gend stel­len wir ihnen daher den aktu­el­len Qua­li­täts­be­richt zur Ver­fü­gung.

Anfahrt

Eine genaue Anfahrts­be­schrei­bung ent­neh­men Sie bitte der Kon­takt-Seite.